Korbinian Aigner: Ein bayerischer Dorfpfarrer zwischen Obstbau und Hochverrat

Filmvorführung und Gespräch

Im Mittelpunkt des Films steht die Biographie Korbinian Aigners, der in seiner Person Liebe zur Natur, Vitalität, Leutseligkeit, künstlerische Begabung, Authentizität und Geradlinigkeit vereinigte, wie sie in dieser originären Weise nur in der ländlichen Bevölkerung vorzukommen scheinen. Durch das Attentat Georg Elsers im Münchner Bürgerbräu-Keller im November 1939, das Aigner im Religionsunterricht kommentiert hat, begann eine denkwürdige Verflechtung des Schicksals zweier Männer, die sich mit dem nationalsozialistischen Terror nicht abfinden wollten.

Termine
Mi, 18.09.2019, 20:00-22:00 Uhr
Raum
Kinderhaus St. Martin Zehentweg 2 85465 Langenpreising
Referent/en
  • Prof. Dr. Hans Otto Seitschek
Kooperation
Pfarrei Langenpreising
Gebühr
  • Beitrag 5.00 EUR
Kursnummer
19236